Wir heißen Sie willkommen in einem der ältesten Häuser Meißens!  Lassen Sie sich verzaubern und an einen außergewöhnlichen Ort versetzen. Der gotische Teil des Gebäudes stammt aus dem 14. Jh. und wurde durch den Domherren Nikolaus Eberhard errichtet. In über 600 Jahren Baugeschichte erfolgten Erweiterungen und Veränderungen. Ein besonderer Schatz sind die im Treppenhaus erhaltenen spätgotischen Wandmalereien, die momentan mit Hilfe öffentlicher Gelder und Mitteln der Deutschen Stiftung Denkmalschutz restauriert werden.


In unserem Ferienapartment trifft Geschichte auf ein stilvolles Ambiente. Die  erhaltene Holzkassettendecke und der mit Fachwerk reich verzierte Erker zeugen in ihrer Schönheit von den Umbauten des Herrenhauses im 17. Jahrhundert.


Im Gotische Saal befindet sich die älteste Holzbalkendecke Meißens. Mit seinen massiven Wänden und der schlichten Farbigkeit ist er in seiner ursprünglichen Gestalt fast unverändert erhalten geblieben. Für die Ausrichtung Ihrer Veranstaltungen, Feste und Seminare finden sie hier optimale Bedingungen.


Der Kultursalon Meissen ist ein Beitrag zum kulturellen Leben in unserer Stadt. Im Gotischen Saal veranstalten wir regelmäßig Abende mit Musik, Film, Tanz, Lesungen, Vorträgen und Gesprächen.